Health Coach

Andreas
Stollreiter

Osteopath D.O.
Physiotherapeut
Unternehmer
Extremsportler
(Rekordhalter im Transatlantik Rudern)
Abenteurer

life is a gift
wake up every day and realize that

Es geht nicht um Fitness, es geht ums Leben!

Andreas Stollreiter widmet sein Leben mit Begeisterung und Hingabe den Menschen, die bereit sind, ihr Mindset und den Umgang mit ihrem Körper zu verändern, um den Weg der mentalen und physischen Transformation zu gehen sowie den Unternehmen, die Produkte entwickeln, um ihre Kunden dabei zu unterstützen.

Durch Vorträge, Seminare und Einzelsitzungen begleitet Andreas Stollreiter mit dem HoliPhysix Health-Konzept Profisportler, Vorstände, Führungskräfte und gerne auch Sie als persönlicher Coach auf dem Weg hin zu mehr Leistung, Motivation und Lebenskraft.

All sein Wissen, seine praktischen Kenntnisse sowie seine Lebenserfahrungen, sein Studium, und nicht zuletzt 20 Jahre Beschäftigung mit den Themen Gesundheit und Motivation setzt er ein, um Sie in Ihrem persönlichen Wachstum zu unterstützen.
Andreas Stollreiter war schon immer zielorientiert und hatte eine genaue Vorstellung von seiner Passion – der ganzheitlichen Gesundheit.

Trotzdem war es wohl seine Intuition, die sein Leben zu dem gemacht hat, was es jetzt ist.
Als Schüler schenkte er den Berufs- und Studienwahlseminaren keinerlei Aufmerksamkeit, da für ihn schon immer klar war, in der Gesundheitsbranche arbeiten zu wollen. Dabei kam ein Medizinstudium für ihn nie in Frage, da er durch seinen Vater, der Profihandballer war, schon als kleiner Junge mit dem Beruf des Physiotherapeuten in Berührung kam und den therapeutischen Koryphäen schon damals fasziniert über die Schulter schauen durfte.


Durch Praktika im Altenheim und als Kapitän einer Jugendbundesliga-Mannschaft im Fußball wurde ihm schnell bewusst, dass Gesundheit im Sport, aber auch im Leben allgemein das höchste Gut ist. Also wurde er auf schnellstem Wege Physiotherapeut, wobei er zudem als Trainer und Seminarleiter in einem Fitnessstudio in Ingolstadt tätig war. Durch einen persönlichen, gesundheitlichen Schicksalsschlag in dieser Zeit und einer damit verbundenen Nahtoderfahrung wurde auch sein Interesse für unser spirituelles Sein geweckt und er begann, auch die mentalen Aspekte des Menschseins intensiv zu erforschen.


Dadurch folgte ein paar Jahre später wohl der wichtigste Schritt im Prozess der Persönlichkeitsentwicklung von Andreas Stollreiter – Physiotherapie und Trainingstherapie waren ihm einfach nicht mehr genug. Er entschloss sich, ein fünfjähriges Osteopathie-Studium zu beginnen, welches er mit dem Titel Diplom Osteopath (D.O.) abschloss. Seit dieser Zeit ist sein Wissensdurst stetig weitergewachsen, sodass er unter anderem noch eine Ausbildung in der Kinesiologie, zum Sport-Osteopathen und Yogalehrer absolvierte.

Life is to live
not to exist

Ab dieser Zeit folgte Andreas Stollreiter zudem auch immer mehr seiner Intuition. So entschloss er sich, trotz der gerade erst erfolgten Eröffnung seiner Münchener Praxis für Physiotherapie und Osteopathie, den National Geographic Fotografen York Hovest als medizinischer Begleiter auf eine Expedition nach Tibet zu begleiten.

Wie der Titel des im Anschluss erschienenen National Geographic Bestseller Buches „100 Tage Tibet – Das Versprechen“ schon aussagt, kämpften sich Andreas Stollreiter und der bekannte Investigativ-Fotograf und Buchautor über 100 Tage durch die Hochebene von Tibet, um in eisiger Kälte unter anderem den heiligen Berg der Buddhisten und Hinduisten, den Mount Kailash, zu umrunden und das höchstgelegene Kloster der Welt am Mount Everest zu besuchen.

Neben den auf dieser Reise gesammelten Erfahrungen mit der tibetischen Heilkunst und den jahrtausendealten, spirituellen Riten der Mönche kam es auf über 6000 Metern auch zu der zweiten „Out of Body-Erfahrung“ von Andreas Stollreiter. Diese Eindrücke ermutigten ihn, immer weiter in diese für uns häufig nicht greifbare Welt von geistiger und spiritueller Kraft einzutauchen und diese auf wissenschaftlich belegbare Art und Weise zu studieren.

So war es nur eine Frage der Zeit, bis die beiden Abenteurer Stollreiter und Hovest sich wieder auf eine große Reise begaben. Im Jahr 2016 verschlug es die Freunde in die tiefen, unerforschten Wälder des Amazonasgebietes, wo sie sich auf die Suche nach indigenen Völkern machten, um deren Kultur und Traditionen, aber auch die von den „zivilisierten“ Menschen geschaffenen Gefahren zu dokumentieren.

Fernab der Zivilisation, beim Stamm der Shuar, im Regenwald von Ecuador, fand Andreas Stollreiter schließlich ein weiteres Mal einen Ort, der ihn für immer prägen sollte. Er verbrachte mehrere Wochen zusammen mit den Indigenen und lernten viel von ihnen, wobei auch die Ureinwohner von seinem Wissen profitieren konnten.

Andreas Stollreiter wurde dadurch wohl der ersten Yoga-Lehrer und Osteopath eines Naturvolkes und durfte im Gegenzug das einzigartige Wissen um die Heilkraft der Natur erfahren. Abermals tauchte er in eine andere Welt ein, nur dieses Mal tat er dies bei vollem Bewusstsein und mit der Absicht, sein Wissen noch mehr zu erweitern, um dieses dann an seine Kunden weiterzugeben zu können. In diesem Zusammenhang entstand auch ein Herzensprojekt, ein in dieser Form wohl noch nie dagewesenes Retreat-Konzept, das seit 2019 zusammen mit der gemeinnützigen Amazonica GmbH veranstaltet wird, einer Organisation, die sich dem Schutz der Kultur und des indigenen Territoriums verschrieben hat.


Andreas Stollreiter hat nie aufgehört, seinen Körper und Geist zu trainieren. Als Extremsportler ging er auch hier immer neue Wege. Er lebt selbst sein eigenes Gesundheitskonzept und gibt es an seine Kunden und Patienten weiter. Alles, was ihm durch seine Erfahrungen bei sich und seinen Kunden nicht zielführend erscheint, wird methodisch verändert und zu dem gemacht, was heute das HoliPhysix Health Konzept ausmacht.

Everyone has to cross
the ocean of life

Der Erfolg seines letzten und wohl bisher größten Abenteuers bestätigt eben dieses Konzept. Die Vorbereitung zu seinem dritten großen Abenteuer – der Überquerung des Atlantischen Ozeans in einem Ruderboot – kostete ihn nur die Hälfte der Zeit und des Aufwands, den andere Extremsportler beim Training aufwenden müssen (15 – 20 Stunden), um diese physische und psychische Höchstleistung zu vollbringen. Er investierte nie mehr als 10 Stunden pro Woche in sein Vorbereitungsprogramm, da auch die zeitliche Machbarkeit des Programms ein wichtiger Punkt des HoliPhysix Health Konzepts sein sollte.

Nach fast zweijähriger Planung und Vorbereitung startete er wiederum mit York Hovest und einem dritten Mann im Dezember 2019 von Gran Canaria aus eine waghalsige Reise nach Barbados.

Knapp eine Viertelmillionen Euro kostete das Mammut-Projekt, bei dem die drei Männer in 50 Tagen über 5000 Kilometer ohne Unterstützung in die Karibik ruderten und schließlich als erstes deutsches Team, das je einen Ozean mit einem Ruderboot überquert hat, ankamen.

Trotz vieler Herausforderungen und Widrigkeiten, die das offene Meer zu bieten hat, erreichten die Drei schließlich mit Konzentration, Fokus sowie mentaler Leichtigkeit und zudem als drittschnellstes Dreier-Team, das je nach Barbados gerudert ist, den sicheren Hafen.
Das Erlebte kann kaum in Worte gefasst werden, aber es war wohl die entscheidende Transformation, die Andreas Stollreiter zu dem Coach und Redner gemacht hat, der er heute ist. Sein physisches und mentales Training war der Grundstein für das erfolgreiche Bestehen dieser Reise und fördern nach wie vor wirksam seine Tätigkeit als Vortragsredner und Therapeut.

Seit 2016 tritt er neben seiner Therapeutentätigkeit als Gesundheitsexperte im Fernsehen auf, leitet Workshops und Seminare. Dabei hat er Erfahrungen mit verschiedenen Marktbranchen und unterschiedlichen Gruppengrößen sammeln können.

Seitdem beschäftigt er sich mit der Frage: Wie kann ich langfristige Veränderungen in Körper, Geist und Seele erreichen? Wie kann ich meine Selbstheilungskräfte unterstützen und meine Gedanken in die richtige Richtung lenken, um den Herausforderungen des Lebens bestmöglich gewachsen zu sein?

Um Veränderung zu erreichen, müssen wir auf der kleinsten Ebene des Seins beginnen – auf der Zellebene!
Wir müssen unseren individuellen Ozean des Lebens regelmäßig reinigen, um unseren Zellen das Schwimmen zu ermöglichen!

Zu seiner Profession und Leidenschaft wurde es, Menschen und Unternehmen auf ihrem Weg zu mehr Achtsamkeit, zu mehr Gelassenheit, zu mehr Erfolg, Lebenserfüllung und Gesundheit zu begleiten.

Ganz gleich, wer Sie sind und was Sie tun – das HoliPhysix Health Konzept soll Ihnen zum einen ein Verständnis für die Zusammenhänge des Lebens geben und zum anderen Werkzeuge anbieten, um selber etwas positiv verändern zu können.

Shopping Basket